„Unter dem gläsernen Schirm“ – Auszeit am Moseltret in der Zillertal Arena

Das Restaurant „Umbrella“ wurde komplett neu gebaut. Die großzügige Gestaltung mit Glas ermöglicht einen wunderbaren Panoramablick und ideale Sitzplätze bei jedem Wetter.

Endlich ist das Skifahren wieder uneingeschränkt möglich und auch das 2019 neu gebaute Après Ski-Restaurant „Umbrella“ kann seine Besucher nun willkommen heißen.

Die modern gestaltete Einkehrmöglichkeit am Moseltret in der Zillertal Arena beeindruckt die Skifahrer mit dem Sitzbereich unter dem gläsernen „Schirm“.

Durch die großen Glasflächen kann das Panorama bewundert und die Sonne genossen werden. Auch bei Schlechtwetter fehlt es nicht an Helligkeit und gemütlicher Atmosphäre.

 

Für die professionelle und sichere Ausführung des Projekts produzierte Glas Gasperlmair rund 350 m2 Isolierglas aus ESG und VSG-TVG.

Trotz aufwendiger Anforderungen konnte dank des modernen Maschinenparks und des Engagements der Produktionsmitarbeiter zuverlässig geliefert werden.

Herausfordernd waren dabei vor allem der anspruchsvolle und hochwertige Isolierglasaufbau.

Dazu kam die Tatsache, dass die Gläser auf einer Seehöhe von 1.540 Metern verbaut werden sollten. In dieser Höhe herrscht ein anderer Druck als im Tal, was bei Isolierglas eine Rolle spielt. Druckdifferenzen zwischen der Luft im Scheibenzwischenraum und der Atmosphäre führen zu Spannungen und einem Ausbauchen der Scheiben.

Um die Funktionalität und die Lebensdauer der Glasscheiben zu garantieren, wurde bereits im Werk der Druck im Isolierglas entsprechend der Verbauungssituation eingestellt.

Damit konnte dem Kunden jeglicher Aufwand diesbezüglich erspart werden und die Gläser problemlos eingebaut werden.

 

Wir wünschen allen Wintersportlern viele schöne unfallfreie Stunden auf den Pisten und genussvolle Auszeiten im Restaurant „Umbrella“.