Sonnenschutzglas: Der Spezialist für angenehme Temperaturen

Moderne Glasverarbeitungstechniken ermöglichen die Herstellung von immer besseren Funktionsgläsern. Bei Sonnenschutzglas wird die Funktionalität vor allem durch das Aufbringen von speziellen Beschichtungen erreicht.

Glas sorgt mit seiner Transparenz für den erwünschten Lichteinfall in Wohn- und Arbeitsbereiche. Große Glasflächen bringen jedoch das Problem mit sich, dass die Räume sich schnell erhitzen.

Auch bei niedrigen Außentemperaturen wird das eindringende Sonnenlicht im Rauminneren absorbiert und die abgestrahlte Wärme kann nicht mehr nach außen abgegeben werden.

Vor allem in der warmen Jahreszeit kann die Problematik belastend hohe Temperaturen verursachen.

Spezielle Sonnenschutzgläser schaffen Abhilfe und sorgen für ausgeglichene Innenraumtemperaturen.

 

Wie funktioniert Sonnenschutzglas?

Das Prinzip ist relativ einfach: Sonnenschutzgläser verhindern das Eindringen der Strahlungsenergie in den Raum entweder durch Absorption oder Reflexion.

Die Funktionalität wird durch Edelmetall-Beschichtungen erreicht, die im Magnetron-Sutterverfahren aufgebracht werden. Dadurch können bis zu 80 % der infraroten Strahlung, die wir als Wärme wahrnehmen, reflektiert werden.

Die Schicht ist hauchdünn und nahezu unsichtbar, die Optik der Glasflächen wird also nicht beeinträchtigt.

 

Für jeden Anspruch das richtige Sonnenschutzglas

Bei den Edelmetall-Beschichtungen gibt es verschiedene Varianten, mit denen die Sonnenschutzgläser optimal auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmt werden können.

  • Thermoguard SUN® Sonnenschutzgläser werden mit dem patentierten Silacoat®-Prozess hergestellt. Sie garantieren je nach Kundenwunsch entweder maximale Transparenz und niedrigen Energiedurchgang, oder div. Ausführungen mit stärker reflektierenden Beschichtungen

 

Sonnenschutzglas spart Energie

Während der warmen Jahreszeit sorgen Sonnenschutzgläser dafür, dass sich Innenräume nicht aufheizen. Damit kann der Einsatz von Klimaanlagen oder Ventilatoren eingeschränkt und die Energiekosten dafür eingespart werden.

Um die Wärmedämmung zu optimieren, können zusätzlich noch Jalousien oder Raffstores verwendet werden.

In der kalten Jahreszeit lässt Sonnenschutzverglasung einen Teil an infraroter Strahlung und damit in die Innenräume. Das reduziert die Notwendigkeit des Heizens und spart ebenfalls Energie.