LED-Beleuchtung für Umweltfreundlichkeit

Klima- und Umweltschutz spielen für Glas Gasperlmair als verantwortungsbewusstes Unternehmen eine große Rolle. Deshalb wurde in einigen Produktionshallen die Beleuchtung auf energiesparende LEDs umgestellt.

LED-Lampen: Energiesparend und umweltfreundlich

Gute und ausreichend helle Beleuchtung ist für einen reibungslosen Ablauf in unser Produktion von großer Bedeutung.

Durch eine Umrüstung von den bisherigen Leuchtmitteln auf LED-Systeme ging Glas Gasperlmair seinen Weg der Nachhaltigkeit wieder einen Schritt weiter.

LED-Lampen sind wesentlich energieeffizienter als beispielsweise Halogenstrahler oder Kompaktleuchtstofflampen. Durch den geringeren Stromverbrauch kann der Energiebedarf um rund 80 % reduziert werden.

Außerdem weisen LED-Leuchten eine wesentlich längere Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden auf und müssen daher seltener ausgetauscht werden. So wird weniger Abfall verursacht.

Da LEDs im Gegensatz zu Energiesparlampen kein Quecksilber enthalten, müssen sie auch nicht über den Sondermüll entsorgt werden.

Bei der Entsorgung können im Recycling mehr als 90 % der Rohstoffe wiederverwendet werden.

 

LED Beleuchtung in den Produktionshallen von Glas Gasperlmair.

Projekt „LED-Systeme“

Im Zug des Projekts „LED-Systeme“ wurden in mehreren Produktionshallen bei Glas Gasperlmair die Beleuchtung auf LED umgestellt.

Neben den umweltrelevanten Vorteilen zeichnet sich das Licht durch seine Helligkeit aus. Dadurch werden die Arbeitsplätze bestens ausgeleuchtet und eine angenehme Atmosphäre erzielt.

CO2-Einsparung

Mit der Umrüstung spart Glas Gasperlmair ab sofort pro Jahr weitere 18,33 Tonnen CO2 ein, wie das Zertifikat des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie bescheinigt.

Ein toller Erfolg, mit dem die Nachhaltigkeitsbilanz des Unternehmens weiter verbessert werden konnte.

Auszeichnung vom Bundesministerium für Umwelt und Klimaschutz